Jesus warnt uns!?
Jesus warnt uns!?

Jesus warnt uns!?

Lukas 18, 9-14

Bin ich froh, dass ich nicht in seiner Haut stecke!
So gedacht, als es den anderen Menschen erwischt hat. Gut, dass ich nicht so bin!
Auch so gedacht? Wer so vergleicht der hat/ist eigentlich schon verloren.
Stellen wir uns selbstherrlich, selbstgerecht hin und vergessen ganz die Nächstenliebe.
Zwei Drittel des Predigttextes beschreibt den “besseren” Menschen.
Die meinen durch ihre Werke sich einen Platz im Himmel erarbeitet zu haben.
Bei dieser Arbeit vergessen Sie die Kernaussage der Bibel, nämlich Demut und Nächstenliebe.
Wie schlimm!
So ein Verbrecher, Nichtsnutz offenbar schlechter Mensch kommt und bereut.
Einer auf den die Leute zeigen, wagt sich, wenn auch ganz hinten, zur Kirche zu gehen.
Menschen z.B. die den Weg zur Kirche finden, deren Habseligkeiten in einen Einkaufswagen passen. Hinten sitzen, weil sie sich schämen nicht gut riechen. Wie oft habe ich solche Menschen angesprochen? Gefragt wie es geht oder etwas braucht? Oder bin ich mit dem gesenkten Blick vorbeigelaufen und gehofft, hoffentlich spricht er oder sie mich nicht an?
Meistens wollen Menschen nicht betteln sondern nur etwas Liebe, Respekt, ein offenes Ohr. Wir/ich, ja wir sollten aufpassen nicht als selbstgerechte Pharisäer Sonntags unsere Gottesdienste zu verlassen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.